Evaluation

So viele tolle Entwicklungen. Aber sind wir auch auf dem richtigen Weg? Ganz authentisch? Erreichen wir die Ziele?

Vor über 10 Jahren habe ich beim Institut für systemische Organisationsforschung in Wien  begonnen bei Evaluationen im Gesundheitsförderungsbereich mitzuarbeiten. Und auch heute besteht noch eine enge Kooperation im Rahmen von Evaluationsprojekten.

Logo des Institut für systemische Organisationsforschung

Was erwartet Sie bei Evaluationen mit mir und meinen Kolleg:innen?

Das System mit all seinen Wechselwirkungen als Ganzes mit einbeziehen

Systemische und lösungsfokussierte Methoden

Didaktisch exzellente Gruppensettings mit erfahrener Moderation

Wissenschaftliche Erhebungen und Auswertungen in einer Verschränkung aus qualitativen und quantitativen Methoden

Reflexionsimpulse und Stärkung des organisationalen Lernens

Entsprechend den Qualitätskriterien für Evaluation der DeGEval

Messbare, realistische Ziele

Effekte werden nur sichtbar mit Zielen

Projekte und unternehmerische Weiterentwicklungen sind auf vielfältige Weise möglich. Wenn Sie wissen möchten, ob Sie das richtige Vorgehen gewählt haben, um die gewünschte Wirkung zu erzielen, dann brauchen Sie als erstes Ziele die auf Sie abgestimmt sind.

Der Weg zum Ziel im Zentrum

Maßnahmen setzen, aber richtig

Zwischendrin statt im Nachhinein lautet das Motto. Was nutzt Ihnen ein Projekt, wenn Sie erst am Ende erfahren, dass es auf andere Weise besser gewesen wäre?

Deswegen steht die Prozessrevaluation neben der Wirkung im Zentrum.

 

Ressourcen aktivieren

Evaluation als Unterstützung

Eine Evaluation kann nur da sinnvoll sein, wo sie auf bereits Vorhandenem aufbaut, die Stärken nutzt und den Prozess  unterstützt.

Durch Reflexionen und partizipative Perspektivenvielfalt bekommen Projekte so eine ganz neue Qualität.

 

 

Zielerreichung überprüfen

Der Kontext zählt

Hier schließt sich der Kreis zur Zieldefinition:

Hat das Ganze auch das bewirkt, was wir uns erhofft haben?

Und hat sich im Prozessverlauf etwas Neues ergeben, das zusätzlich erreicht wurde?  Denn keiner kann hellsehen.

Mein Ansatz in Evaluationen

Evaluation ist leider oftmals negativ behaftet. Dabei geht es nicht um die Beurteilung eines Richtig oder Falsch, sondern bietet unglaublich viele Möglichkeiten neue Entwicklungen anzustoßen und authentische Projekte in allen schimmernden Farbtönen zu realisieren.

Im Mittelpunkt stehen dabei neben der Überprüfung der  Maßnahmenwirkung insbesondere der Prozess. Aber auch Sie und Ihr Team, Ihr Unternehmen und Ihre Zielgruppen  mit den ganz persönlichen Stärken, Herausforderungen und den individuellen Kontexten stehen mit im Fokus.

Meine Aufgabe bei Evaluationen ist es, Sie gemeinsam mit meinen Kolleg:innen bestmöglich zu unterstützen, damit Sie während der Umsetzung bereits auf neue Möglichkeiten und Unmöglichkeiten reagieren können.

So werden nicht nur Ihre Ziele klarer und in eine überprüfbare Form überführt, ganz so, wie es für Sie in Ihrer authentischen Weise passend ist. Zusätzlich entstehen auch Reflexionsräume und das organisationale Lernen wird gefördert.

Der Ablauf

Unverbindliche Anfrage

Schreiben Sie mir gerne eine Nachricht oder rufen Sie mich an.

Ganz gleich, ob Sie konkrete Fragen haben oder noch unsicher sind, ob eine Evaluation in dieser Form für Sie und Ihre aktuellen Anliegen das Richtige ist.

Ich kooperiere gerne bei Evaluationen mit Kolleg:innen (bspw. Institut für systemische Organisationsforschung, Dr. Georg Zepke und Dr. Monika Finsterwald)

Und freue mich in jedem Fall auf den persönlichen Kontakt!

i

Angebotslegung

Wenn Sie sich für eine Evaluation durch mich/uns entscheiden, werden wir uns einen Termin ausmachen, in dem wir alle Details besprechen. In manchen Fällen geht dies auch gut schriftlich.

Danach wird ein Angebot erstellt, das individuell auf Sie und Ihr Projekt oder Vorhaben abgestimmt ist und alle einzigartigen Aspekte berücksichtigt.

Wenn Ihnen das Angebot zusagt, können wir unsere Kooperation besiegeln und direkt losstarten.

Evaluationsstart

 Step 1 = Ziele-Workshop

Den Start bildet immer ein gemeinsamer Kick-Off und Ziele-Workshop.

Hier werden wir uns gemeinsam mit Vertreter:innen aller relevanten Stakeholder:innengruppen Ihrem Hauptziel widmen.

Wir konkretisieren, finden Indikatoren und daraus entstehen dann das Evaluationsdesign  sowie die konkreten Aktivitäten, die auf Sie abgestimmt sind.

 

Bisherige Evaluationsprojekte

Thema

Zeitraum

von

Eval.

Evaluierung der Maßnahmen zur Besucher:innensensiblisierung im Schloss Schönbrunn

2021 – 2022

Hoormann Consult

Evaluation der WiNKi-Zertifizierung

2018

Evaluierung des Projekts zur Gesundheitsförderung in der Mondi AG

2016 – 2017

Focusing: Expanded Design: Analyse der Fremdwahrnehmung und des Fokussierungspotenzials

2014

Betriebliche Gesundheitsförderung in KMUs –Tourismus und Gastgewerbe

2013 – 2015

Evaluierung Wiener Netzwerk Kindergarteverpflegung (WiNKi)

2013 – 2014

Inklusion – KlientInnenvertretung in den ÖHTB Werkstätten

2012 – 2013

„PULS – Gesundes Arbeiten in der TILAK“ – Tiroler Landeskrankenanstalten GmbH

2011 – 2014

„Ge!mit“ Sicherheits- und Gesundheitsmanagement und Betriebliche Gesundheitsförderung in der AUVA

2009 – 2012

Warning: Undefined array key „enabled“ in /home/.sites/865/site2592286/web/LorenaHoormann/wp-content/plugins/misterlinky/plugin.php on line 153